Artikel

b_150_100_16777215_00_images_nachwuchs_u13_mdm_2010.jpg

Kurz vor Ferienbeginn fuhren die Mädels der E-Jugend zur Mitteldeutschen Meisterschaft nach Erfurt. Mit der überraschenden Qualifikation nach dem Bronzerang zum Landesfinale freute sich die Mannschaft auf die Spiele. Nervös begonnen und ernüchternd beendet, erlangten die Mädels um Kapitän N. Ehrhardt den 9. Platz bei der Mitteldeutschen Meisterschaft der U 13 2010.

Nach den 2 klaren Niederlagen in der Vorrunde gegen PSV Chemnitz und USV Halle sollten die Platzierungsspiele mehr Erfolg bringen. Gegen den 2. der Landesmeisterschaft Post SV Gera gelang es das Spiel lange offen zu halten. Doch am Ende der Sätze flatterten jedes Mal die Nerven und mit 23:25 und 21:25 ging der Sieg 2:0 an die Geraerinnen. Danach war es noch knapper. Mit dem 1. Satzgewinn 27:25 gegen den SV Zörbig keimte Hoffnung auf den ersten Sieg und ein versöhnliches Ende. Mit leichten Fehlern nach deutlicher Führung zu Satzbeginn verspielten die Suhlerinnen den 2. Satz mit 19:25 und konnten leider im Tiebreak auch keine Akzente mehr setzten. So ging Tiebreak 3:15 und das Spiel 1:2 verloren. Nach ein paar Tränen und dem bitteren Resultat des 9. und damit letzten Platz erinnerten sich die Spielerinnen an den olympischen Gedanken und freuten sich über die Teilnahme und die gemachten Erfahrungen. So konnten sie sich mit den Besten der Altersklasse messen und erkennen, wie viel Arbeit noch vor ihnen liegt.


Es spielten N. Ehrhardt, A. S. Uhlig, L. Orban und A. Hartung.