Artikel

Viel Arbeit für das Ziel Klassenerhalt in der 4. deutschen Liga

Gemeinsam in der Vorbereitung aktiv - VfB Suhl II traf zum Test auf die TG Mainz-GonsenheimFerienende heißt für die Suhler Volleyballerinnen nicht nur wieder Beginn der Schulzeit, sondern auch Trainingsstart. Wie üblich geht es in die Vorbereitung der Saison, neben athletischen Grundlagen soll über Vorbereitungsturniere – traditionell in Hildburghausen und Gebesee - viel Wettkampfpraxis gesammelt werden.

Zusätzlich konnte gegen die TG Mainz-Gonsenheim ein Einzel-Testspiel vereinbart werden. Der Aufsteiger in die Regionalliga Südwest reiste am 28.08. nahe Coburg zum Trainingslager an und machte vorher Halt zum Test in Suhl.  Die vier gespielten Sätze gingen allesamt an die Rheinland-Pfälzerinnen, begünstigt durch viele Personalrotationen auf Suhler Seite.  

Auch beim 15. Hummel-Cup in Hildburghausen gab es weiteren spielerischen Feinschliff für die neuen Regionalligistinnen des VfB Suhl II. Mit Spielen gegen Geraer VC (2:1), den VV 70 Meiningen (0:2), sowie dem TV Erlangen (0:2) konnte wichtige Spielpraxis gegen Viertligisten gesammelt werden. Eine Niederlage (0:2 gegen Hünfelder SV) sowie zwei weitere Siege (jeweils 2:0 gegen SV Bad Düben und den 1. Sonneberger VC) rundeten die ausgeglichene Bilanz von VfB Suhl II ab, die auch hier noch nicht in Bestbesetzung antraten und diverse Varianten ausprobierten.

In den kommenden zwei Wochen sollen Trainingspensum und Wettkampfhärte weiter zulegen. Die Zweite reist dazu diesen Samstag (05.09.) noch zum Vierer-Turnier nach Meiningen, um dort erneut gegen den neuen Ligakonkurrenten VV 70 Meiningen sowie den bayerischen Regionaligisten aus der Staffel Süd-Ost, dem ASV Veitsbronn, der letztes jahr sogar Drittliga-Luft schnupperte und gegen die "mediteamVolleys" Bamberg anzutreten.

Die dritte Mannschaft, Aufsteiger in die Verbandsliga-Süd hat ihren ersten Härtetest ebenfalls am Samstag in Gebesee. Eine Woche später wartet bereits die 1. Runde des TVV-Pokals, die nochmals als letzter Test vor dem Saisonstart herhalten soll.

Am 19. September beginnen die Suhlerinnen in Regionalliga Ost und Verbandsliga Süd mit einem Doppel-Heimspieltag in der Wolfsgrube. Ab 11:00 Uhr ist die Dritte im Einsatz. 19:30 Uhr startet das Abenteuer Regionalliga für Suhl II.