Artikel

- Bärenstarke Maxi Eberhard ebnet Weg zum Sieg -

Zum ersten Auswärtsspiel forderte der Aufsteiger des Erfurter VC die Thüringenligavertretung vom VfB einiges ab. Im umkämpften Spiel zur samstäglichen Mittagszeit strichen die Suhlerinnen mit 3:1 die ersten Auswärtspunkte ein und klettern auf Platz 3.

 

Insgesamt entwickelte sich gegen den gut aufgelegten Gastgeber ein munteres Spielchen. Während im ersten Satz der Start holprig war und es erst ab Satzmitte besser lief, spielte Suhl im Zweiten anfangs konsequenter und ließ später etwas nach. Die Konstante in beiden Sätzen war Lena Oeltermann, die mit jeweils zwei starken Aufschlägen die Sätze (25:22, 25:23) entschied. Im dritten Satz stotterte der Suhler Motor mit 20:25, nahm aber im Vierten wieder mächtig Fahrt auf. Druckvolle Aufschläge und geduldige Suche nach dem Abschluss sorgten für Punkt um Punkt. "In dieser Phase gewinnen wir alle langen Ballwechsel. Damit haben wir die Erfurterinnen endgültig gebrochen", freut sich Trainer Mathias Fritsch über den am Ende klaren 25:12 Satzerfolg.

"MVP-Gold geht heute zweifelsfrei an Maxi Eberhard, die sich in Topform präsentierte. Aber auch die Cleverness und Geduld im Angriff waren heute wichtige Bausteine", resümiert der Trainer und erntet bestätigendes Nicken seiner Schützlinge, die sich ebenfalls über den Sieg und die tolle Mannschaftsleistung freuen.

Zu SWE III geht am kommenden Samstag erneut die Reise nach Erfurt, bevor es in die kleine Herbstferienpause geht. Gespielt wird dann erneut ab 11 Uhr in der Halle des Sportgymnasiums, wobei Suhl erst im zweiten Spiel des Tages zum Zuge kommen wird.

VfB II mit: S. Peter, M. Eberhard, C. Schriever, S. Conrad, L. Oeltermann, M. Schröder, J. Becher, V. Vestner, L. Kälber