Artikel

U14 des VfB Suhl ist Landesmeister 2015Die U14 des VfB 91 Suhl hat es erneut geschafft, auch im Jahr 2015 sind die Suhler Mädchen Thüringens beste Mannschaft ihrer Altersklasse. Nach den verheißungsvollen Vorrunden, die ebenfalls allesamt gewonnen werden konnten, setzten sich die jungen VfBlerinnen im 4 gegen 4 auch am Sonntag, den 22.02.2015, in Schmalkalden in der finalen Runde durch.

Mit etwas Startschwierigkeiten zu Beginn, steigerte sich die U14 im Verlaufe des Turniers und zeigte im Finalspiel gegen das SWE VT Erfurt die beste Turnierleistung, wenn nicht sogar das beste Spiel in allen Runden zusammen.

In der Gruppenphase wurde sich deutlich mit jeweils 2:0 gegen die Teams aus Gotha und den Sonneberger VC durchgesetzt. Auch im Halbfinale konnten die Mädchen vom Schmalkalder VV den Siegeszug nicht stoppen. Mit 25:15 sowie 25:16 war in zwei Sätzen der Endspieleinzug perfekt gemacht.

In dieser U14-Saison gab es nur einen Gegner in den Abschlussspielen und auch in der letzten Runde zum entscheidenden Finalspiel traf der VfB auf die Mädchen des SWE Volley-Teams aus Erfurt. Erfurt hatte sich gut vorbereitet und durch gezeigte Vorrundenleistungen auch nicht unberechtigte Hoffnungen auf den Sieg gemacht. Doch Suhls Nachwuchstalente spielten sich von Beginn an in einen Rausch und konnten nach Belieben punkten. "Trotz anfänglicher Nervosität haben wir dann einfach unser Spiel gemacht und eine sehr geile Partie aufs Feld gebracht. Eine super Leistung der Mädels", war auch Trainer Mathias Fritsch begeistert wie zufrieden. Mit 25:14 und 25:15 konnte Erfurt mehr als deutlich 2:0 geschlagen und das erste Gold in dieser Saison nach Suhl gebracht werden.

Doch dies soll nicht der letzte Landestitel in dieser Saison für den VfB-Nachwuchs gewesen sein und auch die U14 stellt sich weiteren Herausforderungen. Mit der Regionalmeisterschaft in Sachsen am 29. März gilt es sich eine weitere Medaille zu sichern und wie schon 2014 die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften, die in Straubing stattfinden, zu schaffen. Dazu ist ein erster oder zweiter Platz im Duell der beiden besten Teams aus Sachsen und Thüringen notwendig. Glückwunsch und viel Erfolg.

U14: A. Krenz, J. Müller, T. Conrad, S. Straube, V. Riechert, N. Straube