Artikel

Spielszene vom Linden-Cup gegen Gastgeber VC Preußen BerlinEin Mix aus U18 bis U14 Spielerinnen nahm am verlängerten Feiertagswochenende vom 03.-05. Oktober beim 18. Internationalen Linden-Cup des VC Preußen in Berlin teil. Mit insgesamt 16 Teams aus fünf Ländern, darunter der polnische Stützpunkt und spätere Turniersieger MOS Wola Warszawa oder Mortsel VC aus Belgien, war das sehr gut besetzte und hervorragend organisierte Turnier wieder ein absolutes Highlight für die Suhlerinnen.

In der Gruppenphase mit je vier Vierergruppen setzte sich die VfB-Delegation gegen den Gastgeber VC Preußen, VK Senec aus der Slowakei und gegen die dänischen Mädchen aus Svendborg/Skaarup mit jeweils 2:0 durch. Damit war der direkte Viertelfinaleinzug perfekt und bereits am ersten Turniertag ein Platz unter den besten 8 Teams gesichert. Am Sonntagmorgen spielte man den besten Satz im Turnier: Gegen Einheit Zepernick wurde stark gegenhalten aber am Ende etwas unglücklich der erste Satz 23:25 verloren. Auch im Folgesatz war das Glück nicht auf Seiten der Thüringerinnen. Am Ende konnte man aber nochmal mit einem Sieg aus dem Turnier gehen. Gegen die zweite Vertretung des SSV Fortschritt Lichtenstein gelang ein souveränes 2:0 und somit ein versöhnlicher Abschluss auf dem 7. Platz! Ein sehr gutes Ergebnis, da man auch in diesem Jahr mit zumeist jüngeren Spielerinnen das für den 1998er Jahrgang ausgeschriebene Turnier des VC Preußen Berlin bestritt.

Das VfB-Team in Berlin

Jetzt können die Ferien ein wenig genossen werden, bevor in der kommenden Woche das traditionelle Herbsttrainingslager stattfindet. Am 25. Oktober geht es für die zweite Mannaschaft in der Thüringenliga beim Tabellenersten Geraer VC II wieder zur Sache. Im November folgen dann alle weiteren Nachwuchsteams in die zweite Wettkampfetappe, die bis zum Jahresende andauert.

Kader: I. Haferung, L. Orban, C. Freigang, A. Hartung, S. Tauchert, N. Wadasz, A. Ball, S. Straube, E. Mitulla, L. Hofmann