Artikel

b_150_100_16777215_00_images_nachwuchs_2012-2013_u12_team_u12_12-13-hp.jpgNach der ersten Standortbestimmung in ihrer Altersklasse U12 am 2.12.12 in Erfurt hatten die VfB-lerinnen 5 Wochen Zeit, um an ihrer Technik und den Spielfertigkeiten fleißig zu arbeiten und wieder konkurrenzfähig zu sein. Die Zielstellung für das 2. Vorrundenturnier in Schmalkalden (13.1.13) lautete Verteidigung der Staffelplätze A und Wiederaufstieg aus der Staffel C in Staffel B. Leider reisten die Suhlerinnen ohne drei spielstarke Sportlerinnen (Straube, Schmidt, Otto) an. Die 5 Suhler Mannschaften wurden entsprechend ihrer Einzelspielstärke der 18 zur Verfügung stehenden Spielerinnen zusammengestellt. Alle eingesetzten Spielerinnen sollten Spielerfahrungen sammeln und Motivation für ihre weitere Trainingsarbeit bekommen.

Suhl I (A. Mann, J. Müller, T. Ahlers) und Suhl III (T. Conrad, A. Krenz, A. Vestner) konnten sich in der leistungsstärksten Staffel A mit ihren spielerischen Mitteln an diesem Tage nicht durchsetzen. Kein klarer Spielaufbau, viele Eigenfehler und wenige erfolgreiche Spielabschlüsse reichten nicht aus, mindestens den 3. Staffelplatz (Nichtabstiegsplatz) zu erreichen. Damit müssen sie beim nächsten Turnier (3.2.13 in Suhl) in der Staffel B spielen.
Erfreulich war das Auftreten von Suhl II (V. Krebs, L. Mönch, L. Stark), Suhl IV ( L. Schulze, S. Bader, K. Schindler, K. Titscher) und Suhl V (N. Straube, R. Mai, L. Koch, M. Bahner). Sie konnten sich in der Staffel C mit ihrem derzeitigen spielerischen Mitteln erfolgreich durchsetzen und die Aufstiegsplätze 1-3 erkämpfen. Dabei überraschte besonders positiv Suhl V, da N. Straube erst seit kurzem in der U12 mittrainiert und R. Mai bei ihrem Einsatz erfreuliche Fortschritte zeigte.

Am Ende des Wettkampftages konnte der VfB-Nachwuchs Licht und Schatten vermelden. Nicht so erfreulich ist, dass am 3.2.13 in Suhl 5 VfB-Mannschaften neben Schmalkalden III in einer Staffel B spielen werden. Damit fehlt den Spielerinnen in der 3. Vorrunde der direkte Vergleich gegen die spielstärksten Thüringer Mannschaften (SWE I, Gotha I und Schmalkalden I). Ziel muss sein, wieder in die Staffel A aufzusteigen, um im Rennen um einen Finalplatz (Plätze 1-6) am 26.5.13 in Erfurt nicht zu viele Punkte zu verlieren.

Dank geht an alle helfende Eltern für ihre Unterstützung.