Artikel

b_150_100_16777215_00_images_nachwuchs_2011-2012_oberliga_2011-10-01_2.ps_ol.jpgAm Samstag, den 1.10.2011, bestritt die Oberliga des VfB 91 Suhl in der Sporthalle Reinhard Heß (Aue) ihren 2. Heimspieltag. Zu Gast waren der SVC Nordhausen und Mitaufsteiger SV 05 Friedrichroda. Gegen die Oberliga erfahrenen Südharzerinnen konnte der erste und dritte Satz lange Zeit offen gestaltet werden. Im Zweiten fehlte die Konzentration ein wenig. Gegen die größeren Spielerinnen und das abgeklärte Spiel konnten unsere Mädels um Kapitän Blaufuß nicht viel ausrichten und verloren das Spiel mit 0:3 (22:25, 13:25, 22:25).

Gegen Friedrichroda machten sich die VfBlerinnen mehr Hoffnung. Diese wurde auch von Beginn an auf dem Feld bestätigt. Über den sicheren Spielaufbau gelang Punkt um Punkt. Suhl dominierte und gewann die ersten beiden Sätze mit 25:14 und 25:20. Lediglich im dritten Satz schwächelten unsere Mädels etwas. Dies wusste Friedrichroda auszunutzen und gewann 25:19. Mahnende Worte und konzentrierter Spielaufbau ließen im vierten Satz kein Zweifel am ersten Sieg mehr aufkommen. Mit 25:17 und damit 3:1 waren die ersten Oberligapunkte für das Team von Trainer Buchholz eingefahren.

Glücklich und motiviert ging die Reise der Suhler Oberligavertretung schon am darauf folgenden Samstag nach Kölleda. Mit dem Kölledaer SV 90 und dem USV Jena II warteten am 8.10.2011 zwei spielstarke und erfahrene Mannschaften auf unsere Mädels. Dies stellten beide Gegner von Beginn an unter Beweis. Lediglich im zweiten Satz gegen die Heimmannschaft gelang durch kämpferische Leistung der verdiente Satzerfolg. Mehr war an diesem Tag aber nicht zu holen. So verlor Suhl mit 1:3 (17:25, 29:27, 17:25, 11:25) gegen Kölleda und 0:3 (23:25, 15:25, 18:25) gegen Jena.

Bilanzierend fällt auf, dass es schwer ist in einer neuen Liga Fuß zu fassen. Aber in jeden Spiel sammeln unsere Mädels wichtige Erfahrung und mit dem Sieg gegen Friedrichroda auch erstmals Punkte. Nun gilt es Kraft zu sammeln und das Trainingslager im Herbst intensiv zu nutzen, um weitere Erfolge in der Oberliga einfahren zu können.

Es spielten: S. Blaufuß, S. Conrad, S. Peter, N. Vestner, M. Oeltermann, J. Becher, L. Schoeberlein, A. Eck