Artikel

b_150_100_16777215_00_images_nachwuchs_2011-2012_u14_2012-01-08_3.vr_u14.jpgAm Sonntag, den 08.01.2012, reisten die Mädchen der D-Jugend nach Gotha, um beim 3. Vorrundenturnier der Landesmeisterschaft ihre Finalhoffnungen aufrecht zu erhalten (Suhl I: A. Ball, F. Zastrow, V. Schübel, A. Hartung, C. Müller, S. Straube) und ihre guten Trainingseindrücke im Wettkampf endlich in Siege umzumünzen (Suhl II: M. Keiner, F. Müller, L. Paulick, L. Straube, J. Eichhorn, M. Köhler, A. Hähnel). Dabei kam es am Ende des Turniers im Spiel um Platz 3 zum direkten Duell der Suhler Teams.

Den Weg dorthin ebnete sich die 2. Mannschaft mit guten Spielen und viel Kampfgeist in Staffel B gegen den HSV Weimar, Gotha I und den Geraer VC. Durch Siege gegen Weimar und Gera und nur der Niederlage gegen Gotha I schaffte man überraschenderweise den 2. Staffelplatz, war doch bisher stets nur der letzte Platz in den beiden anderen Turnieren herausgesprungen. Somit stand man im Überkreuzvergleich dem Sieger der Staffel A, dem SWE Volley-Team Erfurt gegenüber. Bereits hier hätte es zum Duell gegen Suhl I kommen können, die nach einem deutlichen Sieg gegen den VC Altenburg sowie 2 knappen, aber gutklassigen Satzsiegen gegen Gotha II ihr letztes Staffelspiel, eben gegen jene Erfurterinnen, nach starkem Kampf und guter Leistung, dennoch nicht unverdient verloren.  Erfurt agierte cleverer und fehlerfreier als das Team um Käpt`n A. Hartung. Somit wurde man auch in Staffel A Zweiter und spielte gegen Gotha I.

Während die tapfer kämpfenden Mädchen von Suhl II dem Team von SWE nicht wirklich gefährlich werden konnten und somit klar war, dass man um einen hervorragenden dritten oder vierten Platz spielt, war für Suhl I ein Sieg gegen Gotha I durchaus nicht unrealistisch. Nach langer Pause war man aber gedanklich noch bei der Mittagsmahlzeit, anders war die schwache Leistung im 1. Satz nicht zu erklären. Verdient wurde 15:25 verloren. In Satz 2 war man endlich im Spiel und zeigte, wozu man fähig ist. Unglücklicherweise konnte man "nur" 25:17 gewinnen - am Ende 2 Punkte, die das verpasste Finale ausmachten.

So kämpften beide Suhler Teams am Ende um Platz 3. Das favorisierte Suhl I gewann standesgemäß den ersten Satz. Wahrscheinlich war dieser Satz zu deutlich, denn im 2. erkämpften sich die Mädchen von Suhl II verdient den 1:1 Satzausgleich, aber auch unter Mithilfe der nun schwächelnden Ersten. Im Tiebreak dann gelang Suhl II sogar die kleine Sensation und man konnte knapp Suhl I schlagen und damit auf Anhieb von Platz 8 aufs Treppchen springen - Bravo!

Suhl I dagegen war sichtlich sauer ob des vergeigten Duells und musste mit den lachenden Gesichtern der anderen vorlieb nehmen. Eine Niederlage, die zeigt, dass man immer 100%ig Einsatz und Wille zeigen muss, da es ohne harte Arbeit gegen jeden Gegner schwer ist. Aber aus Fehlern kann man ja bekanntlich lernen...

Ein Dank geht an alle mitgereisten Eltern für die Unterstützung. Somit hat nun keine Suhler Mannschaft im Altersbereich der U14 Chancen auf den Titel des Landesmeisters, dennoch kann beim Finalturnier um Medaillen gekämpft werden, Dieses findet am 19.02. in Suhl statt.